ReM Weser
Bockwindmühle Stöckse-Wenden Markt Glissen
Leiste

Wir sind das Zentrum Niedersachsens – und zwar im wörtlichen Sinne.

Die landesamtlich vermessene und markierte geografische Mitte in der Feldmark der kleinen Gemeinde Hoyerhagen (Samtgemeinde Grafschaft Hoya) ist Namensgeber für die landkreisübergreifende, in Niedersachsen bisher einmalige regionale Kooperation von insgesamt 16 Städten, Gemeinden und Samtgemeinden aus den drei Landkreisen Nienburg, Diepholz und Verden.

Mitte1klein

Die Mitte Niedersachsens

Die Städte Nienburg/Weser, Rehburg-Loccum und Sulingen, die Samtgemeinden Bruchhausen-Vilsen, Grafschaft Hoya, Heemsen, Kirchdorf, Liebenau, Marklohe, Mittelweser, Schwaförden, Siedenburg, Steimbke, Thedinghausen und Uchte sowie der Flecken Steyerberg sind seit 2008 in einem öffentlich-rechtlichen Vertrag zu einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) zusammengeschlossen und wollen mit dem Regionalmanagement die Entwicklung ihrer Region mit gebündelten Ressourcen vorantreiben und für die kommenden Herausforderungen gewappnet sein.

Mit Hilfe des Regionalmanagements soll durch konkrete Projekte die Lebensqualität der fast 190.000 Einwohner und künftigen Generationen in den Dörfern und Städten erhalten und stetig verbessert, kurz gesagt: die Region "fit für die Zukunft“ werden.

Das Land Niedersachsen unterstützt das Regionalmanagement sowie Projekte, die im Zusammenhang mit dem Regionalmanagement umgesetzt werden. Gefördert und fachlich begleitet wird die Region diesbezüglich durch das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser, Geschäftsstelle Sulingen.

Hintergrund für die Verwirklichung des Regionalmanagements und nachgelagerter Projekte ist das „Programm zur Förderung im ländlichen Raum für Niedersachsen und Bremen 2007 – 2013“ (PROFIL) der Bundesländer Niedersachsen und Bremen.

Wir laden Sie ein, sich hier über das Regionalmanagement Mitte Niedersachsen zu informieren!


 
eu-flagDieses Projekt wird von der Europäischen Union aus dem „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes“ (ELER) gefördert.

© 2015 - Grontmij GmbH